Willkommen bei Nightshade
Choose: Onlineshop | Magazine
Name: Password: | Forgot your password? | Registration

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

SANTA CRUZ: Katharsis

Momentan komme ich eher selten dazu, Musik für Nightshade zu rezensieren, da ich diesbezüglich auch in diversen Printmagazinen ganz schön eingespannt bin und Zeit halt ein begrenztes Gut ist. Der Vorteil daran liegt aber auf der Hand: Wenn ich denn mal eine Review für mein eigenes Onlinemagazin schreibe, dann suche ich mir das jeweilige Album recht bewusst aus, entsprechend kommen mir da auch kaum noch Nieten unter. Und so kann ich auch im Falle von Katharsis vorweg nehmen, dass ich angetan bin - aber fangen wir am Anfang an:

Auf Santa Cruz und ihr Album Katharsis kam ich, als ich die aktuellen Neuveröffentlichungen auf der Suche nach etwas rockigem durchstöberte, weil ich schlicht Lust auf genau so etwas hatte. Bisher war mir die Band nie untergekommen, aber die Beschreibung passte, und ein kurzer Ersteindruck durch ein wahllos geklicktes Video bestätigte mir: Hier bin ich richtig!
Tatsächlich gibt es die Formation bereits seit 2007, aber von der Urbesetzung ist wohl nur noch Frontmann Archie Cruz übrig, der Santa Cruz, nach einem gesammelten Ausstieg der anderen Bandmitglieder, im vergangenen Jahr komplett neu aufstellen musste. Was davor war, und wie sich die Band bis dahin angehört hat, ist mir allerdings wie schon erwähnt bisher entgangen.

So kann ich mich nur dem widmen, was ich auf Katharsis höre, und das ist feine Rockmusik, die nicht selten auf klassischem Hard Rock fußt, so zum Beispiel im Opener Changing Of Seasons oder auch beim Earcatcher True Believer. Oft fühlt man sich aber auch an 90er- oder gar NuRock-Acts erinnert, was dem Ganzen einen frischen und flexiblen Anstrich verleiht. Wo bestimmte AOR-Acts sich ewig in 1000fach Gehörtem verlieren, sind Santa Cruz freier und offener in ihrem Klangbild. So schmettert es schön bei Bang Bang, und man fühlt sich bei Into The War in Sphären gehoben, die z.B. auch Fans von The Rasmus gefallen dürften. Und dass die Finnen am Ende ihrer neuen LP der großartigen Cyndi Lauper mit einem durchaus gelungenen Cover von Time After Time huldigen, gibt zusätzliche Sympathiepunkte.

Wenn man bedenkt, dass Santa Cruz im vergangenen Jahr offenbar quasi aufgelöst waren, freut es mich um so mehr, dass Archie nicht aufgegeben hat. Mir wäre sonst eine tolle Band und der Welt ein fabelhaftes Album namens Katharsis entgangen!

Trackliste
01. Changing of Seasons
02. Bang Bang (My Worst Enemy)
03. Into The War
04. I Want You To Mean It
05. True Believer
06. Tell Me Why
07. Testify
08. Smoke Signals
09. It Was You
10. Salvation
11. Time After Time

Veröffentlichung: 18.10.2019
Stil: Alternative/Rock/Hard Rock
Label: M-Theory Audio
Website: santacruzbandofficial.com
Facebook: facebook.com/santacruzband/

Santa Cruz: Katharsis

09.10.2019 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu SANTA CRUZ:

07.03.2015SANTA CRUZ: Neues Album "Santa Cruz" ist veröffentlicht!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.