Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Choose: Onlineshop | Magazine
Name: Password: | Forgot your password? | Registration
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

SOLITARY EXPERIMENTS: Future Tense

Solitary Experiments sind eine dieser vielen Formationen, die ich gefühlt schon ewig "kenne", aber über die ich eigentlich doch noch viel zu wenig weiß. Natürlich hat man die Formation schon auf so manchem Festival live gesehen, und zu meiner aktiven DJ-Zeit war mir so mancher "Hit" geläufig, den ich zur passenden Gelegenheit auflegen konnte - das war es aber auch schon. Da ich mich aber gerade in den letzten Jahren immer mehr mit entsprechendem, modernem Synth-/Futurepop anfreunde, kann ich nun die eine oder andere "alteingesessene" Band für mich neu entdecken.

Da passt es wunderbar, dass Solitary Experiments ein brandneues Album am Start haben, welches Ende Oktober bei Out Of Line erschienen ist. Wie bei diesem Label üblich, gibt es verschiedene mehr oder weniger umfangreiche und limitierte Versionen. Musikalisch geht es in dieser Rezension um die umfangreichste Variante mit drei CDs, allerdings ohne die "Bonus-Inhalte" der Boxen zu beurteilen, die mir nicht vorliegen. Die 3-CD-Box besteht aus dem eigentlichen Future Tense-Album, einer Bonus-CD namens Simple Present, auf der Remixe und enthalten sind und einer Maxi namens Past Perfect, auf der man ein paar 80er- und 90er-Hymnen anderer Künstler gecovert hat.

Bleiben wir zunächst beim eigentlichen Album. Hierauf bieten Solitary Experiments zahlreiche schöne, neue Stücke, die allesamt mindestens gelungen sind. Musikalische Highlights sind (subjektiv) Achromatic, Die Zukunft und Every Time, deren eingängige Melodien und markante Beats echt zu begeistern wissen. Aber auch sonst ist kein Track auf Future Tense ein Negativ-Ausfall - wer synthetische Electro-Mucke mag, wird dem Album durchweg etwas abgewinnen können. Positiv angemerkt sei zudem, dass Solitary experiments in vielen ihrer Texte wichtige un tagesaktuelle Probleme aufgreifen und nicht (wie manch andere Band) nur Wischi-Waschi-Lyrik verwenden.

Die Bonus-CD namens Simple Present erinnert nicht nur an den Englisch-Unterricht in der Schule, sondern umfasst viele liebevoll gestaltete Remixe der auf Future Tense enthaltenen Stücke, durch mehr oder minder namhafte Kollegen wie ES23, Beborn Beton, L´âme Immortelle und Binary Park. Welche Neuinterpretation man bevorzugt, wird jeder subjektiv anders sehen, die meisten sind in jedem Fall liebevoll umgesetzt und bieten einen echten Mehrwert. Manches dieser Stücke wird es sicher auch auf die eine oder andere Tanzfläche einschlägiger Clubs schaffen
Krasser Ausreißer bei den Remixen ist die Piano-Remix-Version von Shelter, geschaffen von Mono Inc.. Zunächst mag dieser Track zwischen der ganzen elektronischen Tanzmusik fehl am Platze wirken, für sich genommen ist es aber eine wunderschöne Version, die nochmal einen anderen Akzent setzt und zeigt, dass man sich nicht immer in Korsetts zwängen muss.

Die Cover-CD namens Past Perfect enthält schließlich vier Hommagen an große Vorbilder, die da wären Pale Shelter (Tears For Fears), Ballet Dancer (The Twins), Kein Zurück (Wolfsheim) und Nobodies Diary (Yazoo). Alle vier Tracks sind gefühlvoll und gelungen in Szene gesetzt, wenngleich Solitary Experiments insgesamt sehr nah an den Originalen geblieben sind. In jedem Fall ist diese Maxi aber für jeden Fan der "guten alten Zeit" ein zusätzlicher Leckerbissen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Future Tense sowohl solitär, als auch in den limitierten, umfangreicheren Varianten ein echt gelungenes Werk darstellt. Mir sind Solitary Experiments hiermit deutlich näher gerückt, als sie es in der Vergangenheit waren, und somit kann ich die neue(n) Platte(n) natürlich unumwoben empfehlen!

Trackliste
CD1: Future Tense
01. A Countdown
02. Every Time
03. Achromatic
04. Crash & Burn
05. Brace Yourself!
06. Shelter
07. Die Zukunft
08. Sanctuary
09. I Am
10. The Struggle
11. Double Dealer
12. Phoenix
CD2: Simple Present
01. The Struggle (ES23 RMX)
02. Achromatic (Mental Discipline RMX)
03. Double Dealer (Empirion RMX)
04. I Am (Binary Park RMX)
05. Brace Yourself! (FREUNDE DER TECHNIK RMX)
06. Shelter (Mono Inc. RMX)
07. Every Time (People Theatre RMX)
08. Achromatic (Rob Dust RMX)
09. Die Zukunft (L’âme Immortelle RMX)
10. Crash & Burn (Beborn Beton RMX)
11. Double Dealer (Paul Parra RMX)
12. Sanctuary (Hartung & Schleinitz RMX)
13. Phoenix (Uniik RMX)
CD3: Past Perfect
01. Pale Shelter
02. Ballet Dancer
03. Kein Zurück
04. Nobody‘s Diary

Veröffentlichung: 26.10.2018
Stil: Electro/Synthpop/Futurepop
Label: Out Of Line
Website: www.solitaryexperiments.de
Facebook: www.facebook.com/solitaryexperiments/

Cover

07.11.2018 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu SOLITARY EXPERIMENTS:

04.03.2011E-Tropolis 2011: Letzte Bands und Running-Order(Pressemeldung: Veranstaltungen)
08.09.2016E-TROPOLIS 2017: Headliner: Front 242 + weitere Bands bestätigt!(News: Veranstaltungen)
17.11.2016E-TROPOLIS 2017: Line-Up komplett mit NEUROTICFISH(News: Veranstaltungen)
09.06.2016E-tropolis 2017: Erste Bands, Neue Pre-Party und Vorverkaufsstart(Pressemeldung: Veranstaltungen)
18.11.2009Amphi Festival 2010: Billing fast komplett(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.