Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Choose: Onlineshop | Magazine
Name: Password: | Forgot your password? | Registration

Video (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

THE OTHER: Schickes Animations-Video zu "What It´s Like To Be A Monster"

Die Band um Frontmann Rod Usher hat keine Kosten und Mühen gescheut, ein gespenstisch-gutes Animationsvideo für den Song What It´s Like To Be A Monster auf die Beine zu stellen. Dabei konnten THE OTHER den Animationskünstler Balazs Grof für sich gewinnen (u.a. Obituary und Red Fang), um diesen Fan-Favorite passend in Szene zu setzen.

Zu sehen gibt es das Video hier:

THE OTHER live 2018:
06.07. Ballenstedt - Rock Harz Festival
07.07. Heilbronn - Sunstorm Festival
08.07. Hünxe - Ruhrpott Rodeo
14.09. (RU) St. Petersburg - Soccolo
16.09. (RU) Moskau - Glastonberry
13.10. Hameln - Autumn Moon Festival
31.10. Köln - Helios37
02.11. Wittmund - Jung Lü Huus
03.11. Osnabrück - Bastard Club

Website
theother.de

Quelle: Drakkar Entertainment

26.06.2018 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu THE OTHER:

21.04.2017AMPHI FESTIVAL 2017: Der Countdown läuft(Präsentation: Musik)
13.05.2013Shock Therapy: Live In Hell(Rezension: Musik)
26.05.2011Vendemmian: One In A Million(Rezension: Musik)
28.07.2015SONS OF ANARCHY PARTY WEEKEND: Mopeds in der Turbinenhalle2(Vorbericht: Musik)
24.08.2013THE WINERY DOGS: The Winery Dogs(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.