Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Choose: Onlineshop | Magazine
Name: Password: | Forgot your password? | Registration
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HARPYIE: Blindflug (Rerelease)

Normalerweise beschäftige ich mich eher ungern mit Rezensionen zu Rereleases von Musikalben. Der Grund ist ganz einfach: Es erscheinen soviele schöne, komplett neue Platten, über die man schreiben kann, dass Wiederveröffentlichungen einem eher zweitrangig erscheinen und man da kostbare Zeit investiert, die an anderer Stelle fehlt. Im aktuellen Fall mache ich aber gerne eine Ausnahme: Die Neuauflage des Debütalbums der Mittelalter-Rock-Kapelle Harpyie ist mir als Rezi-Aufgabe fürs Legacy Magazin untergekommen und hat mich bei der Gelegenheit irgendwie "nochmal" gepackt. Die Nightshade-Rezension zu Blindflug hat seinerzeit unsere liebe Nadine verfasst, mir hat das Album damals aber auch ausgesprochen gut gefallen.

In der Zwischenzeit waren Harpyie allerdings komplett von meinem Radar verschwunden. Um so mehr freut es mich, dass es die damals "hoffnungsvollen Newcomer" immer noch gibt und man mittlerweile drei weitere Alben unter die Meute gebracht hat. Jene sind allesamt beim Label Metalville erschienen, welches sich nun eben auch des seinerzeit noch von Trollzorn veröffentlichten Erstling angenommen hat.

Das Schöne am Blindflug (Rerelease) ist, dass man nicht einfach das alte Material neu gepresst hat, um ein bisserl extra Kohle abzugreifen. Vielmehr haben Harpyie die Songs nochmal komplett neu eingespielt und teilweise auch neu arrangiert, um somit einen echten Mehrwert auch für Fans der ersten Stunde zu schaffen. Mehr noch - Blindflug erscheint jetzt als Digiüack-Doppel-CD mit Bonusscheibe. Und die hat es absolut in sich: Bei der großartigen Hymne Die glorreichen Sieben hat man mit zahlreichen anderen Bands des Genres kooperiert, darunter Tanzwut und Feuerschwanz. Auch sonst zieren diesen Silberling diverse Remixe und spannende, alternative Versionen verschiedenster Stücke von Harpyie.

Diese frische Variante von Blindflug hat also mehr als nur eine Daseinsberechtigung und macht durchweg nicht nur Sinn, sondern auch viel Freude. Egal ob alter Fan oder neugieriger Mittelalter-Rocker, hier kommt jeder auf seine Kosten und kann ein tolles Stück Harpyie erwerben.

Trackliste
CD 1:
01. Gen Siebenbyrgen
02. Hundertdreyssig
03. Niemand Meer
04. Die Tanzende Schlange
05. Blindflug
06. Lunas Traum
07. Hexe und Halunken
08. Legenden
09. König und Bettler
10. Irrlichter (mit Anna Sophie Krins/Bannkreis)
CD 2:
01. Die glorreichen Sieben (mit Feuerschwanz, Tanzwut, Nachtgeschrei, Vogelfry, Krayenzeit & Metusa)
02. Löwenherz (Akustik Version)
03. Elisa (Subway To Sally Remix by Simon Michael)
04. Twoface (Soulbound Remix)
05. Karneval der Kreaturen (Orchestral Remix)
06. Schöne Neue Welt (mit Robert "Robse" Dahn/Equilibrium)

Veröffentlichung: 26.01.2018
Stil: Mittelalter/Rock/Metal
Label: Metalville
Website: harpyien.de
Facebook: www.facebook.com/harpyien/

Cover

15.02.2018 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu HARPYIE:

18.06.2012Harpyie: Der Mix aus Metalcore und Folk machts(Interview: Musik)
24.07.2013HARPYIE: Das neue Video ist da!(News: Musik)
10.06.2018CASTLE ROCK 19: 29.-30. Juni im Schloss Broich!(Präsentation: Veranstaltungen)
05.06.2012Harpyie: Blindflug(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.