Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazine | Agency | Bulletin-Board
Name: Password: | Forgot your password? | Registration
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Ameisentreffen im Bollwerk: Die Nachlese...

 

DAS war mal eine Sause wie sie im Buche steht! Auch wenns immer wieder ein paar seltsame Begebenheiten gab...

Da war z.B. dass ich am Anfang leckeres Köstritzer bestellen konnte. Das Bierchen ist ja nun mal lecker allerdings sollte die Thekenbedienung vielleicht auch auswendig wissen was welches Bier kostet.
Ist schon peinlich wenn der junge Mensch erst mal in der Karte nachlesen muß...

Dann stand die 2. Runde Bier an und man sagte mir, Kötritzer sei ausverkauft ?!? Bitte??? Ich hatte doch erst eins! Entschuldigung, aber sowas geht ja mal gar nicht!!
Naja, weiter gings dann mit diversen anderen Bieren, was sich dann am nächsten Morgen in meinem Kopf bemerkbar machte.

Aber hier nochmals ein Querlink zu der Vorab-Beschreibung vom 29.01.2012 für diejenigen, die weder die beschriebenen Bands kennen, noch auf dem Konzert waren.
(Diese Bands mal z.B: auf Youtube zu suchen und reinzuhören, lohnt sich allemal.)

http://www.nightshade-magazin.de/beitrag.php?beitrag_id=3353

Als erste Band kam Zero Degree auf die Bühne. An sich schöne Musik aber bei einem Konzert wo andere sehr rhythmisch geprägte Bands am Start sind, etwas deplaziert.
Nunja, es gab ja auch genug liebe Bekannte zu begrüßen und bei der Gelegenheit durfte ich dann auch Andreas Schramm kennenlernen. Aber dazu später mehr.

Zweite Band war das Fräulein Linientreu. Als persönliche gute Bekannte natürlich ein Highlight des Abends für unsere Truppe. Alle standen zappelnd vor der Bühne und jubelten ihr zu.
Allerdings rückte das Allgemeinpublikum erst nach Aufforderung vor! Meine liebe Zuhörerschaft! Die kleine Frau beisst nicht, noch spuckt sie von der Bühne ;o)
Traut Euch also ruhig immer bis vor die Bühne! Der Gig an sich war einfach klasse! Sie hat es geschafft innerhalb kürzester Zeit die Menge so auf Trab zu bringen das die Halle voll und sehr bewegt war!
Daumen hoch für das Fräulein!

Nächster war dann Roger Rotor aus der Schweiz! Der Herr legte dann auch mal mit richtig boshaften knalligen Bässen los! Und das zog sich durch!
Nach meinem Vorbericht hatte ich lange nicht gedacht das Roger Rotor SO klasse rüberkommt! Da bin ich auf jeden Fall beim nächsten Konzert in der Nähe wieder dabei!

Nun folgten dann 100Blumen, die diesmal für mich enttäuschend waren.
Ich steh nicht so auf Punkrock und schon gar nicht auf einem Noise-Konzert. Aber gut, das gab die Zeit mal im Café ein wenig auszuruhen.

Und jetzt folgte Asche oder auch Andreas Schramm, den ich ja zuvor schon mal im Publikum kennenlernen durfte. DAS war das Noise-Gewitter auf das ich schon den ganzen Abend gewartet hatte! Ein Perfektionist auf der Bühne, der seine Instrumente klasse beherrscht und das mit Frequenzen, die einem den Gehörgang rausschrauben. Himmel hilf! Nachdem ich feststellen musste das sogar meine Alpine-Ohrstöpsel nur wenig brachten. Der Tinnitus am nächsten Tag hat erst mal was länger angehalten. Die Zugaben waren schon alle gespielt aber die Menschmasse vor der Bühne wollte trotzdem noch mehr von Asche hören. Also wurden kurzerhand schon gespielte Songs ein wenig abgewandelt und die Menge glücklich gemacht.

Es war ein richtig toller Abend mit vielen lieben Menschen, die ich wieder getroffen oder auch neu kennengelernt habe. Die Musik war spitze, die Musiker durch die Bank weg sehr gut drauf und das Publikum begeistert! So macht das Spaß! Und ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr in der Hoffnung das die Ameisen-Reihe weitergeführt wird. Tobias ich zähle auf Dich ;o)

In diesem Sinne, Party on,

Eure Redhead

Bildergalerie

18.02.2012 by Redhead

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Ameisentreffen im Bollwerk bei Musicload.de finden

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.